Startseite > Goldwährung, Richtig investieren > Warum jeder einen Teil seines Papiergeldes in Währungsgold tauschen sollte

Warum jeder einen Teil seines Papiergeldes in Währungsgold tauschen sollte

Hallo lieber Blogbesucher,

ich hoffe Sie hatten ein angenehmes Wochenende.

Heute am Montag möchte ich etwas dazu schreiben, warum wirklich jeder Gold haben sollte, warum Gold vor der Inflation schütz und warum Gold die einzige Anlage ist ohne Investition und somit ohne Risiko.

Schon meine Eltern waren damals sehr weitsichtig und investierten in Aktien, Fonds, Lebensversicherungen, Immobilien und in Gold. Es gab eine Zeit des Aktienbooms u.a. die Telekomaktie und weitere großartige Chancen in den Medien welche sich zum Flop entwickelten.

Mein Vater guckte sich jeden Tag mehrmals die Börse an, ein Fallen und steigen und unterm Strich fielen mehr Aktien nach unten als die welche Gewinne machten. Nur einige Fonds entwickelten sich relativ gut, doch nach Abzug des Wertverfalls des Geldes blieben auch hier kaum Gewinne übrig. Um ein Beispiel zu nennen, einige wenige Fonds erzielten bis zu 10% Rendite im Durchschnitt (pro Jahr), doch der Wertverlust des Geldes lag pro Jahr bei circa 5%, zusätzlich kamen Depotgebühren und Abgaben dazu, so dass der Gewinn, wenn überhaupt, nur noch bei circa 2 bis 3% lag. Die letzten Jahre lagen selbst die besten Fonds im Minus und man war mit einem Schlag wieder im Verlust. Die Lebensversicherungen damals  waren auch bereits legaler Betrug. Immerhin war die Mindestrendite damals noch bei 2,75% pro Jahr und nicht bei 2,25 %, doch auch hier, so oder so, viel zu wenig um sinnvoll zu sparen. Nicht nur das die Inflation viel höher liegt als die Rendite, sondern auch die Tatsache das der Kunden teilweise 20 bis 40% oder noch mehr seiner Investition in die Verwaltung zahlt, d.h. es werden bspw. nur 60% der Einlagen verzinst. Kaum ein Kunde weiß darüber bescheid und es ist unfassbar, dass es alleine in Deutschland mehr Lebensversicherungen als Einwohner gibt (nahezu 90 Millionen). Die einzigen sinnvollen Investitionen mit zugleich Schutz vor dem Wertverfall des Geldes sind also Sachwerte, d.h. nicht Geld in Geld tauschen, sondern Geld bspw. zu Gold. Zugleich ist Gold der einzige Sachwert welcher als Zahlungsmittel weltweit gültig ist. Nicht umsonst horten die Banken weltweit Gold.

Gold in Kleinststückelungen ist das ideale Währungsgold und würde im Falle einer totalen Geldentwertung, wie bspw. in Deutschland um 1930, die letzte Rettung sein. Da momentan die Wirtschaftslage weltweit sehr ernst ist und die momentane Inflation sogar bei circa 10% liegt, kehren so viele Leute wieder „zur einzig wahren Währung“ zurück, das Gold bei den meisten Anbietern ausverkauft ist.

Nur Gold erhält die Kaufkraft und ist immun gegen den Wertverfall des Geldes. Gold hat eben in sich einen Wert, Papiergeld dagegen hat keinen Gegenwert und verhält sich inflationär. Papiergeld kann im schlimmsten Fall, wie bspw. Deutschland 1930, komplett wertlos werden.

Gold ist nur begrenzt verfügbar und schon alleine deswegen, wird es immer kostbarer werden. Zugleich werden sich immer mehr Leute darüber bewusst, das Aktien mehr Glücksspielcharakter haben als eine wahre Chance auf Vermögenssteigerung sind, und andere Anlageformen eine viel zu geringe Rendite aufweisen um die Inflation auszugleichen. Gold ist attraktiv, Gold lässt einen ruhig schlafen, Gold ist unabhängig in der Entwicklung zum Geld. Da man bei Gold lediglich sein Papier in Gold umtauscht hat man hier, so unglaublich es klingt, nicht einmal Kosten. Dieses ist allerdings nur bei dem Unternehmen möglich, mit welchem in zusammen arbeite, denn bei Banken (falls man hier überhaupt noch Gold erhält) kommen Depotgebühren und weitere Extrakosten dazu. Zugleich ermöglicht dieses Unternehmen einen nicht nur Einmalanlagen, sondern monatlich und flexibel bequem einen Teil seines Einkommens umzutauschen, und zum höchsten Rückkaufswert wieder bei Bedarf in Geld zu tauschen.

Finanzexperten sind sich einig,  jeder 10 bis 20% seiner regelmäßigen Einnahmen in Gold investieren/umtauschen. http://www.youtube.com/watch?v=J3_BPDbvt_4&feature=related

Haben Sie eigentlich schon gewusst, das Gold Mehrwertsteuer und Abgeltungssteuerfrei ist?

Haben Sie sich auch schon mal ausgerechnet (mit Einberechnung der Inflation, Risiko) wo es sich wirklich realistisch lohnt Vermögen zu erhalten und aufzubauen?

PS:

Übrigens, meine Eltern hatten in vierzig Jahren nur mit Gold wirklich Gewinn erzielt. In allen anderen Anlageformen fraß die Inflation die Kaufkraft auf. Die Immobilien waren an zweiter Stelle, gefolgt von einigen Fonds. Wobei bei den Fonds und Immobilien die Kaufkraft nach meiner Rechnung höchstens erhalten wurde. Bei den Aktien war es eine satte Minusrechnung.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: