Startseite > Insiderwissen > Wahnsinn: Mehrwertsteuer-Erhöhung auf Lebensmittel?

Wahnsinn: Mehrwertsteuer-Erhöhung auf Lebensmittel?

Bei der Bundesregierung sollen derzeit Überlegungen angestellt werden, die Mehrwertsteuer zu erhöhen. Jetzt kurz vor der Wahl spricht man darüber natürlich nicht gerne, schließlich möchte man gewählt werden. Nach den Bundestagswahlen soll die Mehrwertsteuer dann erhöht werden. Nicht auf Luxus und Unnötiges, sondern auf Lebensmittel! Der bisher ermäßigte Steuersatz von 7 Prozent soll auf 19 Prozent angehoben werden. Das vermutet zumindest die BILD-Zeitung in ihrer o­nline-Meldung vom 25. Juni 2009.

BILD bezieht sich auf Insiderinformationen. Wegen der steigenden Staatsverschuldung werde eine Anhebung der Mehrwertsteuer diskutiert. Wohl eher hinter vorgehaltener Hand und sicher nicht mit dem Segen der Kanzlerin, denn sie hat in den letzten Tagen mehrfach öffentlich eine geplante Mehrwertsteuererhöhung deutlich verneint.
Meine Meinung als Experte dazu, es ist nur eine Farge der Zeit bis die Steuern erhöht werden. Dies sind die letzten Versuche des Staates die Schulden an die Privatbanken zu zahlen. Doch die Mehrwertsteuer wird keine Lösung sein. Im EU-Vergleich liegt Deutschland übrigens etwa im Mittelfeld, in Dänemark bspw. liegt der Mehrwertsteuersatz bei 25%. Deutschland hat im Jahre 1968 die Mehrwertsteuer eingeführt (damals 10%).
Hier nun Teil 2 und Teil 3 von Prof Wolfgang Berger

object width=“425″ height=“344″>

Die Fortsetzung in Kürze.

Kategorien:Insiderwissen
  1. Juli 5, 2009 um 12:48 pm

    Hmm. Is it true?🙂

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: