Startseite > Uncategorized > Hyperinflation?

Hyperinflation?

In gewöhnlichen Zeiten gelten zwei Prozent Teuerung pro Jahr als normal. Aber die Zeiten sind eben nicht gewöhnlich. Die purzelnden Preise haben Ihre Ursache nicht alleine in gesunkenden Energiepreisen, sondern spiegeln die Massenpsychologie der Krise wieder. Es ist die Zeit der Zukunftsängste, der großen Ausgabendisziplin in der Erwartung, dass die wirtschaftliche Durststrecke noch ein wenig anhalten könnte. Größere Anschaffungen werden verschoben, solange es geht-das gilt für Betriebe wie Privathaushalte. Von der befürchtete Deflation kann noch keine Rede sein, aber unübersehbare Tendenzen in diese Richtung gibt es schon. Eine regelrechte Inflationsspirale hätte fatale Auswirkungen auf Realwirtschaft und Arbeitsmarkt. Wären in der BRD nicht milliardenschwere Konjunkturpakete auf den Weg gebracht worden, deren Auswirkungen auf die Preisentwicklung bisher kaum zu spüren sind, müsste man sich ernsthaft Sorgen machen. So wird in diesem Jahr und im nächsten viel Geld in den Wirtschaftskreislauf kommen. Spätestens dann wird es wohl nicht mehr um Deflationsängste gehen: Mancher Ökonom warnt bereits vor den Gefahren einer drohenden Hyper-Inflation. Schon jetzt wird vom Hamburgischen Wirtschaftsinstitut ab 2011 von einer Inflation von 10 bis 20 % gerechnet.

Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: