Startseite > arbeitsmarktentwicklung > Arbeitslosenquoten weltweit teilweise schlimmer als vor dem 2. Weltkrieg

Arbeitslosenquoten weltweit teilweise schlimmer als vor dem 2. Weltkrieg

Egal ob in Deutschland, USA, Japan oder in nahezu jeder anderen Industrienation sind die Arbeitslosenquoten bereits so schlecht wie kurz vorm 2. Weltkrieg oder sogar bereits schlechter. In Deutschland gab es bspw. um 1933 circa  5 Millionen Arbeitslose bei circa 65 Millionen Bürgern. Heutzutage wäre die Quote bei circa 82 Millionen Bürgern bei etwa 6 bis 7 Millionen Arbeitslosen identisch. Doch die Regierung ist schlau, vertuscht die Ergebnisse durch nicht registrierte Ein-Euro-Jopper, Beschäftigungsmaßnahmen, Leute welche von Hungerlöhnen existieren welche nicht zum überleben ausreichen und Sozialhilfe dazu bekommen, Zeitarbeit, noch dazu kommen die welche sich nicht rechtzeitig gemeldet haben und ebenfalls aus der Statistik fallen, die welche krank und nicht vermittelbar und dann kommen noch einige tausende welche aus Moral niemals eine staatliche Hilfe in Anspruch nehmen würden und sich durch Schwarzarbeit oder anderweitige Unterstützung durchschlagen. Die wahre Zahl der Leute welche einen Job benötigen dürfte weit über 5 Millionen, nämlich so ziemlich genau zwischen 6 bis 12 Millionen liegen. Genaue Zahlen sind schwer zu recherchieren, doch eines ist unter Experten klar, die Zahlen sind massiv gefälscht!

Quellen:http://www.jurablogs.com/de/112-millionen-wie-viele-arbeitslose-gibt-es-eigentlich-wirklich

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/536/443275/text

http://community.zeit.de/user/gebe/beitrag/2008/04/30/arbeitslosenzahlen-wieder-millionenhoehe-gefaelscht

Die einzige Bevölkerung wo die Regierung als relativ ehrlich gilt, dürften die Japaner sein. Hier liegt die offizielle Zahl schon jetzt höher als jemals in der Geschichte Japans zuvor:

http://www.noows.de/hochste-arbeitslosenquote-seit-dem-2-weltkrieg-10371

In der Zukunft wird es nicht besser werden, auch ohne eine Krise, denn durch Rationalisierungen und Automatisierungen fallen immer mehr Stellen weg. Es wird zwar mit Sicherheit immer Arbeit geben, doch Vollbeschäftigung wird niemals zu realisieren sein! Wahrscheinlich wird es in naher Zukunft eine Art Grundeinkommen geben, wo jeder Bürger ein Einkommen erhält und dazu flexibel arbeiten kann. Doch dazu muss die Politik aus ihren veralteten Denkmustern aufwachen und das Steuersystem enorm vereinfacht werden.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: