Startseite > arbeitsmarktentwicklung > Arbeitnehmer mit unter 11 Euro in der Altersarmut

Arbeitnehmer mit unter 11 Euro in der Altersarmut

Arbeitnehmer mit unter 11 Euro in der Altersarmut

Wer nicht mindestens 11 Euro die Stunde verdient, landet laut Sozialexperten von der Hochschule Neubrandenburg, spätestens mit der Rente in der Armutszone. Die Gewerkschaften liegen somit mit ihren 7,50 Euro pro Stunde viel zu niedrig, so Ulf Groth. Ein ewiger Teufelskreis für die Betroffenden. Noch dazu kommt, was viele nicht wissen, wer anfängt sich unterdurchschnittlich bezahlen zu lassen hat es schwer später bei Gehaltsverhandlungen ernst genommen zu werden. Einige Experten formulieren es krasser: „So lange es Leute gibt welche sich ausbeuten lassen, so lange wird es auch Altersarmut geben. Ganz egal, wie lange und fleißig man arbeitet, niemand sollte sich unter Wert verkaufen.“

Kategorien:arbeitsmarktentwicklung Schlagwörter:
  1. Furioso
    März 23, 2011 um 2:17 pm

    Das ist alles leicht gesagt. Was sollen Menschen 55 plus machen, wenn sie aus der Arbeitslosigkeit heraus einen job bei der Zeitarbeit annehmen MÜSSEN, da sie Fixkosten etc. haben??? Wie sollen solche Menschen bei einer Übernahme argumentieren, wenn sie nur untertariflich weiterbeschäftigt werden? Diese MEnschen haben keine Wahl!

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: