Startseite > Insiderwissen > Nach der Ölkatastrophe: US-Regierung gibt Ölförderung wieder frei

Nach der Ölkatastrophe: US-Regierung gibt Ölförderung wieder frei

Die US-Regierung musste nun den Druck der Ölmafia, pardon, der Ölindustrie nachgeben und erlaubt nun wieder Tiefenbohrungen erstmals seit der Deepwater Horizon-Katastrophe.  Nun wird unweit der Unglückstelle, circa 30 Kilometer entfernt, weiter gebohrt. Nicht zuletzt deswegen, weil die Spritpreise auch in den USA enorm gestiegen sind, was schlecht für die Konjunktur und somit auch schlecht für Arbeitsplätze ist. Da die Regierung natürlich gerne an der Macht bleiben und im kommenden Jahr wieder gewählt  werden möchte, dürfen jetzt die Ölbohrungen wieder munter aufgenommen werden. Durch eigenes Öl wird die USA wieder etwas unabhängiger u.a. vor dem Hintergrund der Unruhen in der arabischen und nordafrikanischen Welt, welche weltweit die Benzinpreise zum explodieren gebracht haben. Demnächst werden 57 Tiefseebohrinseln wieder ihre Arbeit aufnehmen.

Kategorien:Insiderwissen Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: