Startseite > Richtig investieren > Sparbuch bleibt beliebt

Sparbuch bleibt beliebt

Wenn man sich selbstständig mit der Altersvorsorge beschäftigt und zudem seinen gesunden Menschenverstand einschaltet, würde wohl niemand mehr in Papiergeldanlagen investieren (wie u.a. LV, Bausparer, Lebensversicherungen, Festgeld, Riester, Rürup und Co).

Zum Glück, zumindest für die Banken, tut dies anscheinend wohl kaum einer, denn nur so lässt sicher erklären, dass über 52 Prozent der Deutschen ein Sparbuch zur Ansparung der Rente benutzen, so das Marktforschungsinstitut TNS Intranet.

Liebe Leser, sofern sie regelmäßig meinen Blog lesen, wissen sie, dass ein Sparbuch mit Abstand die schlechteste Anlage ist welche es gibt. Nicht nur dass die Zinsen sehr unattraktiv sind und nichtmal die Inflation ausgleichen, sondern der Sparer verliert hierbei sogar real seine Kaufkraft. Doch dem nicht genug, auch im Bezug auf die Sicherheit ist diese Art der Anlage alles andere als sicher und da nützen auch nicht die Versprechen der Bundeskanzlerin, welche man im Übrigen stark anzweifeln sollte. Denn egal welche Währung wir haben, es ist lediglich ein Versprechen, ein Versprechen morgen noch akzeptiert zu werden. Die älteren Generationen sind noch gut mit den Worten Inflation und Währungsreform vertraut, die jüngeren kennen so etwas nicht. Die ältere Generation hat noch erlebt, wie schnell Geld zu seinem Ursprungswert null zurückkehren kann und was das für Sparkonten und andere Papiergeldanlagen bedeutet.

Immerhin, eines fällt auf, nämlich dass immer mehr Leute meckern und sich darüber aufregen, dass alles teurer wird aber warum es teurer wird und was das auch für das Sparen und die Altersvorsorge bedeutet, darauf kommen nur sehr wenige Menschen. Die älteren Menschen haben diese Zeiten erlebt und sie wundern sich nicht über bestimmte Ereignisse. Einige dieser Menschen haben nicht nur erlebt wie Versprechen der Regierungen immer wieder gebrochen wurden, sondern sogar so furchtbare Zeiten, in denen sich Menschen sprichwörtlich abschlachteten (2. Weltkrieg). Diese Generation wundert sich bspw. nicht besonders über einen erneuten Krieg, denn sie haben am eigenen Leibe erlebt zu was der Mensch fähig ist und genauso haben sie erlebt, was man von Versprechen der Regierungen zu halten hat. Diese Leute sind durch schmerzvolle Erfahrung am eigenen Leibe weise geworden.

Doch viele jüngere Menschen kennen diese Zeiten nicht und redeten so wie damals unsere heute älteste Generation. Bis auch die heutige Generation wieder eines besseren belehrt werden wird, nämlich, dass der Bürger letztendlich immer für die Staatsschulden bürgt. Daher, Leute welche Papiergeldanlagen besitzen, werden schon heute durch Inflation  regelmäßig enteignet und ihrer Ersparnisse beraubt und spätestens nach der kommenden Währungsreform einen erneuten Schock erleben. Nur Sachwerte können vor Enteignung durch Inflation und Währungsreformen schützen! Und nur mit Gold können Sie Besteuerung  entgehen oder sich gar vor einer neuen Art des Lastenausgleichsgesetzes sinnvoll schützen. Nur mit Gold in kleinen Einheiten sind Sie jederzeit handlungsfähig und optimal auf jede Krise vorbereitet. 

Seien Sie schlauer als Ihre Vorgeneration und vertrauen Sie nicht auf den Euro oder andere Währungen. Jede Währung, ohne Ausnahme, kommt immer zu ihrem wahren Wert null zurück. Wenn Sie das verstanden haben, dann werden Sie erkennen warum Papiergeldanlagen, egal welche Garantie Ihnen jemand gibt, niemals eine sichere Anlageform darstellen können und selbst in relativ stabilen Zeiten nicht mehr als ein anwachsen des nominellen Geldbetrages bedeuten. Ein Vermögen aufbauen können Sie damit nicht!

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: