Archiv

Posts Tagged ‘John D. Rockefeller’

Der erste Billionär

Wenn man sich die reichsten Leute der Welt anschaut, dann stellt man fest, das es immer mehr werden. Aber werden die Leute wirklich alle immer reicher oder unterliegen wir nicht doch eventuell einer Geldillusion?

Schauen wir uns bspw. mal die Lohnentwicklung in Deutschland in den vergangenen zehn Jahre an, diese lag durchschnittlich bei 0,5% und in Spanien bspw. bei über 2,5%. Spanien hat sich als Ziel gesetzt die Löhne in Höhe der Inflation anzupassen, Deutschland hingegen nicht, so das immer mehr Deutsche Arbeitnehmen, trotz Lohnerhöhungen, immer weniger reale Kaufkraft im Portemonnaie haben.

Ähnlich schaut es bei den Superreichen aus, zwar wird die Zahl der Milliardäre immer höher, doch sind auch diese Zahlen mit Vorsicht zu betrachten. Der Reichste Mann der Welt war damals (1913) bspw. kein Milliardär und trotzdem wäre er nahezu zehn Mal so reich wie Bill Gates gewesen. Warum? Weil das Vermögen von John D. Rockefeller mit 900 Millionen US-Dollar einer Kaufkraft von heutigen 300 Milliarden US-Dollar entsprechen würde.

dollarverfall

dollarverfall

Hätte Rockefeller damals sein Geld allerdings in Goldwährung getauscht und es bspw. in eine Kiste gesteckt und diese vergraben, dann wären es heute weit über 500 Milliarden US-Dollar. Gold ist die einzige stabile Währung der Welt, welche weder Inflation, Deflation kennt und nicht entwertet werden kann (Währungsreform). Die Nachfahren von John D. Rockefeller wussten allerdings nicht mit Geld umzugehen und viele haben dem zu Folge alles verzockt und das komplette Vermögen ausgegeben.

Alleine durch den Papiergeldverfall ist es nur noch eine Frage der Zeit bis es erste Billionäre gibt. In Deutschland gab es bspw. schon mehrmals nicht nur Billonäre, sondern sogar Trillionäre. Und auch in einer der ärmsten Länder der Welt Simbabwe gab es 2008 und 2009 etliche Milliardäre, Billionäre und Trillionäre http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,568743,00.html .

Da Geld immer irgendwann zu seinem eigentlichen Wert nämlich „null“ wieder zurückkehrt, ist es also nur noch eine Frage der Zeit bis es neue Dollar- und Euro-Billionäre gibt und das nicht weil diese Leute reicher als jemals zuvor sind, sondern weil das Geld, in Kaufkraft, schwächer als jemals zuvor ist. Alleine der Euro hat seit seiner Einführung über 55% an Kaufkraft verloren. Rechnen Sie einfach mal die Preise wieder in DM um und vergleichen sie Ihre Rechnungen mit Rechnungen vor 10 Jahren und Sie werden eine wertvolle Erkenntnis erlangen. Lassen Sie sich nicht zum Narren halten wenn über Lohnerhöhungen geredet wird, die Wahrheit ist dass die Realkaufkraft in den letzten 10 Jahren enorm gesunken ist. Der normale Arbeitnehmer welche damals mindestens 2 mal mit seiner Familie in den Urlaub geflogen ist, überlegt heute ob er überhaupt einen Urlaub macht und guckt dabei tief in die Geldbörse. Die normalen Kosten (Sprit, Heizöl, Strom, Lebensmittel, Miete) steigen exorbitant zu den Lohnerhöhungen. In Deutschland gibt es mehr arme Leute als jemals zuvor!

Wir leben also in einer Geldillusion, die Politiker und die Medien sprechen immer oft über neue Löhne, über neue Millionäre und neue Milliardäre, über ein ständig wachsendes Brutto-Inlandsprodukt und über neue Rekordzahlen, welche nahezu alle in Dollar oder in Euro genannt werden. Lassen Sie sich nicht blenden und schauen Sie genau hinter die Fassade. Inflations- bzw. Kaufkraftbereinigt stellt sich alles als eine Mogelpackung und in ganz anderen Zahlen dar. In einigen Jahren werden wir weltweit nicht „nur“ 1000 US-Dollar Milliardäre haben, sondern wir werden die ersten 100 US-Dollar Billionäre haben.

Quellen u.a.: http://de.wikipedia.org/wiki/John_D._Rockefeller

Advertisements

BP-ein Unternehmen mit deutschen Wurzeln

BP-ein Unternehmen mit deutschen Wurzeln

Viele reden momentan aufgrund der Ölkatastrophe über das Unternehmen BP, doch wer ist eigentlich BP bzw. wie entstand diese Firma überhaupt?

Zur Geschichte:

Ursprünglich war BP ein deutsches Unternehmen, welches im Jahre 1904 in Berlin durch die DPAG (Deutsche Petroleum-Aktiengesellschaft) gegründet wurde. Das Engagement wurde damals durch die Deutsche Bank eingeleitet, um den bis heute wohl reichsten Mann aller Zeiten John D. Rockefeller in seiner Monopolstellung durch seine Firma „Standart Oil“, zu unterbinden und somit in Europa unabhängiger zu werden. Apropos , wo wir gerade bei dem reichsten Mann der Welt sind. Mir ist bei der Recherche zufällig aufgefallen, dass auch die Superreichen Erben von Rothschild hier dick im Geschäft mitmischten. Sie waren die Anteilseigner an dem, wen wundert es, damals zweitgrößte Ölunternehmen.

Zurück zum eigentlichen Thema, 1906 ging BP in die Europäische Petroleum-Union (EPU) über. Woraufhin im selben Jahr für den Vertrieb ihrer Produkte, in Großbritannien eine Tochtergesellschaft namens British Petroleum Company entstand. Daher stammt übrigens auch die Namenskürzung „BP“. Beim Ausbruch des ersten Weltkrieges wurde diese im deutschen Eigentum befindliche British Petroleum Company durch die britische Regierung beschlagnahmt und in das Eigentum der Anglo-Persian Oil Company überführt. Diese Firma ist zwar iranischen Ursprungs, wurde aber bereits 1912 durch die britische Regierung mit Mehrheitsbeteiligungen quasi zurück erobert.

BP ist übrigens nicht nur ein Unternehmen, es ist quasi eine Macht. BP hat Umsätze welche viele Staaten nicht einmal als gesamtes BIP einfahren. Die Firma gehört zu den drei Größten und mächtigsten Unternehmen der Gegenwart, in enger Freundschaft mit Shell und ExxonMobil (untere Grafik aus dem Jahre 2005).

BP

BP

Und noch etwas möchte ich erwähnen, wenn Sie sich die Liste der sieben mächtigsten Unternehmen der Welt vom Jahre 2008 ansehen, dann stellen Sie fest, dass abgesehen von Wahlmarkt (Einzelhandel) alle Unternehmen aus der Ölindustrie kommen.

weltweit größten Unternehmen

weltweit größten Unternehmen

Wäre dieses Unternehmen immer noch ein deutsches Unternehmen, dann hätte die BRD jährlich etliche Milliarden an Einnahmen mehr zur Verfügung.  Alleine 2008 hatte BP über 20 Milliarden Gewinn erzielt. Auch hier sollte man wieder bemerken warum Kriege weltweit geführt werden, es geht dabei nie um Gerechtigkeiten, sondern immer nur um Macht und Besitzansprüche.

Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Unternehmen_der_Welt

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Weltunternehmen-klein.PNG&filetimestamp=20080505194833

http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=bp&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=&fp=48bb631c7c314f0c